Sollte diese Email nicht korrekt angezeigt werden, bitte hier klicken.

 
 
 
 
 

Willkommen beim 24. eEducation-Newsletter!

Liebe eEducation-Community!

Der 24. Dezember steht vor der Tür und passend dazu veröffentlichen wir unseren 24. Newsletter, der erneut aktuelle Themen des digital geprägten Schulalltags in den Mittelpunkt rückt. Vieles in unserer Community ist in Bewegung und das ist schön zu sehen.

Besonders gerne erinnern wir uns an die Fachtagung im November zurück, die uns endlich wieder die Gelegenheit gab, in Präsenz mit euch in Kontakt zu treten. Mit unzähligen Keynotes, Workshops und Vorträgen führte sie uns die Vielfältigkeit unserer Thematik vor Augen und sie machte uns bewusst, dass eDidaktik und eLearning immer auch eine Frage der Perspektive sind. Im Zuge der Weihnachtszeit wollen wir uns also besinnen – besinnen darauf, dass wir diese verschiedenen Zugänge zulassen, dass wir ihnen den Raum zur Entfaltung zugestehen und das Vereinende, das Synthetische, im Sinne der hegelschen Dialektik hervorheben. Der Weg des Geistes sei der Umweg, meint Hegel, und jeder dieser Umwege trägt einen Wert in sich. Erst, indem wir diesen Wert anerkennen, ist Fortschritt möglich. 

Wir danken euch für eure Kommunikations- und Diskussionsbereitschaft, für eure vielen Ideen und Beiträge, die unsere Community am Leben erhalten. Habt eine schöne Weihnachtszeit!

Euer eEducation-Team

 
 

Fachtagung eEducation Austria – Nachlese

Die Fachtagung von eEducation Austria, die zwischen 10.11. und 11.11.2022 an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich abgehalten wurde, stand ganz im Zeichen der Vernetzung.

Bereits am Tag davor, dem 9.11.2022, trafen die Teilnehmer:innen unserer Community nach langer Zeit wieder aufeinander, um sich über relevante Themen des digitalen Alltags an Schulen und aktuelle Bewegungen innerhalb unseres Netzwerks auszutauschen – all das vor dem Hintergrund unseres Auftrages, digitale und informatische Kompetenzen in alle Klassenzimmer Österreichs zu tragen.

Die Fachtagung selbst lieferte in Form von Keynotes und Vorträgen Perspektiven zu Themen, die diesen zielgerichteten Prozess prägten und prägen: Christian Swertz und Dorothea Erhater sprachen über den humanistischen und inklusiven Zugang zur digitalen Bildung, während Dominic Liechti einen Ausblick auf die Zukunft des digitalen Lernens gab und Johanna Pirker abschließend auf spielerische Ansätze der Digitalisierung und Gamification einging. Dazwischen wurden parallele Tracks abgehalten. Diese klärten über Tools und Praktiken auf, die unseren digitalen Alltag in der Schule wirksam begleiten und unterstützen.

Ein wichtiger Programmpunkt war außerdem die Zertifikatsverleihung für die Expert+.Schulen! Ausgezeichnet wurden jene Schulen, die den Aspekt der digitalen Schulentwicklung über ein stringentes Digitalisierungs-Konzept besonders berücksichtigt haben. Sie leisten damit einen aktiven Beitrag zur Umsetzung von Ideen des digitalen Lernens im Unterricht, was wiederum Zeichen dafür ist, dass unsere gemeinsame Arbeit viele Früchte trägt und wir auf dem richtigen Weg sind.


 
 

Energie:bewusst in der Schule - Wettbewerb und Fortbildungen für einen bewussteren Umgang mit Energie

Der rasante Anstieg der Energiepreise stellt für die breite Mehrheit der Menschen in Österreich und auch in anderen Ländern eine immense Herausforderung dar. Nahezu alle Bereiche sind von den Auswirkungen der Entwicklungen an den Energiemärkten erfasst. Schulen können als Institutionen, die in der Mitte der Gesellschaft wirken, auf mehreren Ebenen Beiträge zur Bewältigung dieser Krise leisten.

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung trägt mit dem Wettbewerb „energie:bewusst im Alltag“ dazu bei, das Thema Energiesparen an den Schulen in den Vordergrund zu rücken.

Beim österreichweiten Wettbewerb können Schüler:innen einzeln oder in Teams ihre Ideen zum persönlichen Energiesparen präsentieren. Gesucht werden Ideen, um andere vom Energiesparen zu überzeugen. Schülerinnen und Schüler sollen durch eine kreative Umsetzung im Schulalltag wie auch im privaten Umfeld zum gemeinsamen Energiesparen motivieren. Weitere Informationen sind hier zu finden: https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/schulpraxis/pwi/wb/energiebewusst.html

Daneben bietet die virtuelle PH im Dezember 2022 und Jänner 2023 eine Reihe an Fortbildungsveranstaltungen an, die sich der Frage widmen, wie sich Energiebewusstsein im Unterricht nachhaltig thematisieren lässt. Das Factsheet zu den „e-Reihen energie:bewusst“ der vPH ist hier zu finden: https://www.bmbwf.gv.at/dam/jcr:d4fd88e0-5c1b-48f7-93d3-cda855231301/energie_bewusst_vph.pdf


 
 
 

Denken lernen - Probleme lösen mit "digi.case"

Das Projekt des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung wird im heurigen Schuljahr an Volksschulen in ganz Österreich pilotiert. Insgesamt nehmen 101 Volksschulen an der Pilotierungsphase des Projektes „digi.case“ teil.

In den letzten Wochen wurden in allen Bundesländern die Pilotierungsworkshops gehalten und jede Pilotschule durfte sich einen „digi.case“ mitnehmen.
In den nächsten Monaten wird an den Volksschulen mit dem „digi.case“ gearbeitet. Die Evaluierung des Projektes findet im Mai/Juni statt.
Infos zum Projekt: https://men.baa.at/?men=digi.case.dlpl

Ab dem Schuljahr 2023/24 soll das Projekt auf alle Volksschulen in ganz Österreich ausgeweitet werden.

Mehr zum Projekt unter:


 
 
 

Fachtagung: Freie Medien in der Digitalen Grundbildung

Ziel der bundesweiten Tagung ist der Erfahrungsaustausch zwischen Lehrenden und Personen aus dem Medienbereich in Hinblick auf die Möglichkeiten der aktiven Medienarbeit – auch im Rahmen der Digitalen Grundbildung. Schwerpunkte: Audio- und Videoproduktion bzw. Podcasts.

Neben Referent:innen werden auch Teilnehmer:innen eingeladen, Inputs einzubringen (Barcamp). Das fertige Programm wird vor Ort festgelegt. Die Fachtagung ist als Fortbildungsveranstaltung für Pädagog:innen organisiert.

Ort: SPES Zukunftsakademie (4553 Schlierbach, OÖ)

Termin: 15. - 17.5.2023

Mehr Infos:


 
 
 

RoboCupJunior Austrian Open 13.-14.April 2023 in Klagenfurt

Wie die letzten Jahre deutlich gezeigt haben, wird ein grundlegendes Verständnis der verschiedenen Aspekte der Digitalisierung wie Computational Thinking, Programmierung, Robotik und Künstliche Intelligenz immer wichtiger. Wir freuen uns deshalb, dass wir Sie in diesem Schuljahr in Klagenfurt von 13. bis 14. April 2023 beim RoboCupJunior Austrian Open begrüßen dürfen.

Die internationale Bildungs-Initiative RoboCupJunior ermöglicht Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 19 Jahren mit selbstgebauten Robotern in verschiedenen Disziplinen (Rescue, Soccer, onStage) an einem spielerischen Wettkampf teilzunehmen. Dabei können sie ihre Kreativität, ihren Einfallsreichtum aber auch ihre Teamfähigkeit und ihr Durchhaltevermögen beweisen.

Aufgrund der Unberechenbarkeit der Pandemie gibt es heuer den günstigen Early Bird Bonus bis zum Anmeldeschluss am 31.03.2023. Außerdem gibt es im Falle einer Stornierung oder der Absage der Veranstaltung keine Stornogebühren und die Teilnahmegebühren werden vollständig refundiert!

Weitere Informationen zum RoboCupJunior, zur Anmeldung sowie aktuelle Updates gibt es auf:


 
 
 
 

BS für Baugewerbe als Vorreiter für digitale Grundbildung gewürdigt

Die Berufsschule für Baugewerbe im 22. Wiener Gemeindebezirk wurde im Journal der ÖCG (Österreichischen Computer Gesellschaft) mit ihrem neuen ICDL-Projekt als Vorreiter für digitale Bildung gewürdigt. Sie setzt damit ein Zeichen und zeigt, wie digitale Grundbildung auch in der Berufsschule funktionieren kann. 

Seit Beginn des Schuljahres werden die Schüler:innen in angewandter Informatik unterrichtet. Ziel des Unterrichts ist es, die Schüler:innen bestmöglich bis zum erfolgreichen Bestehen des ICDL (International Certification of Digital Literacy) zu begleiten. Die Bemühungen der Schule rund um die digitale Grundbildung wurden im Artikel im „IT-Magazin der Österreichischen Computer Gesellschaft“ damit verdientermaßen als Positivbeispiel hervorgehoben. 

Der gesamte Beitrag ist hier abrufbar: ICDL auch in der Wirtschaft gefragt


 
 
 

erLEUCHTEnd erzählt

Moderne und inspirierende Medien/Berufsbildung für Schüler:innen

Junge Menschen lieben Videos, Smartphones und Social Media! Gönnen wir ihnen diese Leidenschaft und bringen wir junge Talente auf unkonventionelle Weise mit Unternehmen zusammen.

Schüler:innen setzen Österreichs Chef:innen mit einem Video-Podcast gekonnt in Szene. Bei einem Storydate entlocken sie den Führungskräften eine Geschichte aus ihrem Leben und erstellen ein ansprechendes Video oder Podcast. Auf erLEUCHTEnd erzählt und in den relevantesten Social Media Kanälen werden diese veröffentlicht. Danach diskutieren die Schüler:innen in der Klasse über Chef:innen, Unternehmen und Jobs der Zukunft.

Modern. Lustig. Digital. Nachhaltig.

Schicken auch Sie Ihre Schüler:innen auf ein Storydate! - online Startup Veranstaltung

24.01.2023 um 16:00 - 17:00 Uhr

Google Meet-Teilnahmeinformationen

Link für Videoanruf: https://meet.google.com/wkf-jdkn-muv

Bitte geben Sie uns Bescheid, an welchem Termin Sie teilnehmen möchten - hier geht es zur Anmeldung.


 
 

"New Education Forum": Über die neue Lehrer:innen-Rolle in Zeiten der Digitalisierung

eEducation wird auch im internationalen Kontext immer häufiger angefragt, da sich die Entwicklungen des Netzwerkes sehen lassen können. Als Auftakt für zukünftige internationale Kooperationen wird über das Vernetzungsprogramm Erasmus+ eine Konferenz in englischer Sprache an der PH OÖ abgehalten.

Das "New Education Forum" setzt sich mit den Themen der neuen Lehrer:innen-Rolle, überfachlichem Kompetenzaufbau, Digitalisierung, Inklusion und der Schnittstelle zwischen beruflicher Orientierung und zeitgemäßem Unterricht zur Ausbildung künftiger Generationen auseinander.

Der Event wird in Präsenz im Forum Stadtpark an der PH OÖ am 19.1.2023 mit Vertreter:innen verschiedenster bildungsrelevanter Organisationen abgehalten. Anmeldungen dazu gibt es unter: https://www.ph-online.ac.at/ph-ooe/pl/ui/$ctx/wbLv.wbShowLVDetail?pStpSpNr=408500&pSpracheNr=1

Eine Online-Teilnahme per ZOOM (https://ph-ooe-at.zoom.us/j/98643848286?pwd=eE10SG5idG5JdkV1UStHV2g3cnFDZz09) ist ebenso möglich.

 
 
 

eduvidual-Angebote

eduvidual.at bietet derzeit in Kooperation mit eEducation eine kostenfreie Erprobung von Inhalten aus der Enzyklopädie Britannica an. Bis zum 31.12. kann noch eine Erprobung der Funktionen erfolgen. Nach der Pilotierungsphase können bei Britannica entsprechende Lizenzierungs-Optionen angefragt werden.

 
 
 

Teilt eure Erfahrungen mit der Community!

Nehmt mit euren Bundesland-Koordinator:innen Kontakt auf und werdet Teil des eEducation-Newsletters.

Ihr wollt Schulen und Bildungsinstitutionen vor den Vorhang holen, die mit Projekten eine aktive Vorreiterrolle im Kontext des digitalen Lernens einnehmen? Oder habt ihr gute Erfahrungen mit Lernapps, Websites, Videos und dergleichen gemacht, von denen ihr glaubt, dass auch andere davon profitieren können? Dann teilt uns das in einem Newsletter-Beitrag mit!

Folgende Richtlinen gelten für die Einreichung eines Beitrages:

Titel: Titel des Beitrages

Text: max. 400 Zeichen.

Dateien: Max. 1 Bilddatei (.jpeg + Angabe von Bildrechten)

Eventuell: Weiterführende Links

 
 

Unterstützungsangebote von Technologie-Dienstleistern

Informationen über zahlreiche (Schulungs-)Angebote der Technologiepartner von eEducation werden laufend übermittelt. Dafür haben wir einen eigenen Bereich auf unserer Website verankert, der sich unter der Rubrik "Unterstützungsangebote" darstellt. Für die laufenden Aktivitäten von eduvidual, lms.at, Apple, Google und Microsoft gibt es eine dauerhafte Übersicht unter folgenden Links:

 
 
 
 
 

National Competence Center eEducation Austria

Pädagogische Hochschule OÖ

eeducation.at

 
 

Um sich vom eEducation Austria Newsletter abzumelden, bitte hier klicken.

Impressum | Datenschutz

 
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung   Pädagogische Hochschule Oberösterreich