Sollte diese Email nicht korrekt angezeigt werden, bitte hier klicken.

 
 
 
 

Willkommen beim 19. eEducation-Newsletter!

Liebe eEducation-Community!

Rechtzeitig vor Weihnachten möchten wir nochmals mit einigen Informationen rund um eEducation aufwarten.
Eine Nachbetrachtung der Fachtagung die wieder im virtuell Format stattgefunden hat, Apps-Hinweise und Angebote der zahlreichen Dienstleister, die unser Netzwerk unterstützen runden unseren Newsletter ab. Wir haben diesen auch geringfügig umgestaltet. Zukünftig werden wir einzelne Beiträge kompakter halten und dafür Verlinkungen zu umfangreicheren Informationen vornehmen. Dies erleichtert die Lesbarkeit und spart etwas Zeit, Zeit die wir gerade jetzt sicherlich mehr für unsere Lieben verwenden können.
In diesem Sinne wünscht eEducation eine besinnliche und wirklich erholsame Weihnachtszeit, die wir uns allesamt sicherlich verdient haben. Kommt gesund im Neuen Jahr an, bis bald,

Euer eEducation-Team

eEducation Fachtagung 2021 virtuell

Zum zweiten Mal fand die eEducation Fachtagung online unter tatkräftiger Unterstützung der Virtuellen PH statt. Sehr interessante Keynotes, Fachbeiträge und Workshops wurden in verschiedenen virtuellen Räumen abgehalten - trotz schwieriger Umstände wurde die Veranstaltung wieder erfolgreich durchgeführt.

Die gesammelten Beiträge gibt es hier: https://eeducation.at/ressourcen/downloads  
Zum Nachhören: https://www.youtube.com/playlist?list=PLFdAwreFK7ALzKpRFopet_ODCnoVcd2Pa
Zum Nachlesen: https://eeducation.at/news-termine/detail/eeducation-fachtagung-2021-nachlese

Die Perspektive der Volksschule zur eEducation Fachtagung

Bei der eEducation Austria Fachtagung 2021 gab es auch vielfältige und interessante Beiträge für die Volksschule. Von dem Einsatz einer Stickmaschine im textilen Werkunterricht, der Nutzung der digitalen Pinnwand Padlet über Coding mit Ozobots und Robo Wunderkind, der Vorstellung einer App zum Üben von Rechenstrategien im Zahlenraum 10 bis hin zur Präsentation der Videoserie Cody21 reichten die Angebote. Im Workshop “Grün, grün, grün, ist alles, was ich habe” bot sich die Gelegenheit Einblicke in den Unterricht mit einem Greenscreen zu erhalten. Die Beiträge zeigten eindrucksvoll, wie digitalen Medien in der Volksschule gewinnbringend eingesetzt werden können.

Cyber Security App

Die kostenlose App vermittelt Jugendlichen und Erwachsenen spielerisch und interaktiv Wissen für einen sicheren Umgang mit digitalen Medien – und hilft somit, neben einer technischen auch eine menschliche Firewall aufzubauen. Die Teilnehmenden können sowohl allein trainieren und knobeln als auch Ihr Know-how in einem österreichweiten Quizduell unter Beweis stellen. Inhaltliche greift die App auch Pandemie-Trends auf wie Home-Office und Online-Shopping sowie  „Kinder sicher im Netz“.Das erweiterte Cyber Security Quiz kann ab sofort kostenlos im AppStore oder im PlayStore heruntergeladen werden. Unter www.cybersecurityquiz.at stehen außerdem eine Desktop-Version sowie weitere Informationen zu Angebot und Inhalten zur Verfügung. 

Mehrsprachig, Kreativ und Digital

Mehr als 500.000 Schüler*innen lernen bereits über das digitale, mehrsprachige Portal Binogi. Das Lernportal bietet relevante Lerninhalte der 5. - 10. Klasse unabhängig von der Schulform in 8 Fächern und mehr als 8 Sprachen an. Darunter fallen Englisch, Spanisch, Arabsich uvm.
Möchten Sie Binogi testen? Dann bewerben Sie sich für die Teilnahme am Pilotprojekt im Jahr 2022! Lesen Sie hier mehr: https://www.binogi.de/pilotaustria

MIR Story maker - App-Tipp für die Volksschule

Eine Alternative zu der beliebten App SockPuppets, die im österreichischen Apple App Store leider nicht mehr zur Verfügung steht, ist die kostenlose App MIR Story maker. Sie eignet sich zum Üben von Dialogen und Erstellen digitaler Geschichten. Dafür stehen einige Hintergründe und Tiere zur Auswahl, die zum Sprechen und mithilfe zur Wahl stehender Emotionen zum Leben erweckt werden können.

Link zur App: https://apps.apple.com/at/app/mir-story-maker/id871810905

SET-Tool für die Volksschule

Allen auf eEducation Austria registrierten Volksschullehrpersonen steht ein neues Tool zur schriftlichen Erläuterung der Ziffernbeurteilung zur Verfügung. Nach Anmeldung mit den eEducation Zugangsdaten auf https://eeducation.at/set/login kann eine Klasse mit Schüler*innen angelegt werden. Im Anschluss wählt man aus einer Liste den jeweiligen Gegenstand und die zutreffenden erworbenen Kompetenzen der Schülerin oder des Schülers per Klick aus. Es können auch eigene Ergänzungen vorgenommen werden. Das automatisch generierte Dokument kann im Anschluss ausgedruckt und dem Zeugnis beigelegt werden. Derzeit befindet sich die App noch in Pilotierung, kann aber bereits gerne erprobt werden. Nach einer finalen Feedback-Runde steht die App ab Jänner allen Schulen kostenfrei zur Verfügung.

Link: https://eeducation.at/set/login

Dokumentation

Bundeslandübergreifende Kooperation BHAK Bludenz und Schulen des BFI in Wien

Unter der Leitung von Mag. Grass, HAK & PHAS Bludenz und Dr. Ramskogler, Schulen des BFI, absolvierten je eine Klasse der genannten Schulen im Wintersemester 2021 parallel und gemeinsam den MOOC „Design Thinking in a nutshell“ von openSAP samt abschließender Zertifikatsprüfung.

Im Anschluss daran erfolgte ein physisches Treffen in Wien mit Mag. Grass, Dr. Ramskogler (Initiator der Kooperation) und Frau Mag. Spuller (Expertin für Digitalisierung im Rechnungswesen) unter der Leitung von Direktor Mag. Karner. Ebenfalls anwesend war DI (FH) Mario Wüschner als eEducation BLK für SEK2 in Vorarlberg, der sich für erweiterte Kooperationen mit interessierten Schulen aussprach.

Die bisherige Kooperation wurde als sehr fruchtbar und innovativ betrachtet und soll bereits im Frühjahr 2022 fortgesetzt werden. Die Erarbeitung von eCommerce Shops als Unterrichtsthema mit Wordpress und dem Plugin „Elementor Pro“ soll als nächstes gemeinsames Projekt durchgeführt werden. Extern unterstützt werden die Schulen von Angel Zinsel, Educator Community Lead.

Die o.a. genannten Schulen reagieren mit ihren gemeinsamen Projekten auf neue Future Skills wie digitale, klassische, technologische und transformative Kompetenzen.
 

Erste Expert-Plus-Schulen in Vorarlberg im SEK2-Bereich

Die HAK & PHAS Bludenz aus Bludenz und das BRG/Borg Schoren aus Dornbirn sind die ersten Schulen im SEK2-Bereich Vorarlbergs, die beide das eEducation-Gütesiegel „eEducation Expert + Schule“ erreichten. Möglich wurde dies unter anderem durch eine Kooperation beider Schulen im eLearning-Kontext bzw. einer längeren Zusammenarbeit im Bereich iPad-Klassen.

Leider konnte Corona-bedingt die offizielle Verleihung der Expert + Zertifizierung im BMBWF in Wien nicht durchgeführt werden, soll aber im Frühjahr 2022 nachgeholt werden. Der Freude beider Schulen über dieses außerordentlich Gütesiegel im Bereich eLearning und eEducation tut dies aber keinen Abbruch. Stellvertretend für die gesamte Kollegenschaft freuten sich von der HAK & PHAS Bludenz Direktorin Margit Flecker und der eEducation-Beauftragte Reinhard Grass, vom BRG/Borg Schoren Direktor Reinhard Sepp und der eEducation-Beauftragte Matthias Mair.

Unser kleines Bundesland Vorarlberg hofft, dass heuer noch weitere SEK2-Schulen den „Expert+ Status“ erreichen.
 

BHAK Lustenau setzt flächendeckend auf BYOD

2019/20 startete „Bring Your Own Device" (BYOD) für die zweiten Jahrgänge an der HAK in Lustenau. Mit dem kommenden Schuljahr ist der „Vollausbau“ geschafft. Das heißt, dass die Jugendlichen ihren eigenen Computer im Unterricht vom zweiten bis zum fünften Jahrgang durchgehend nützen können. Insgesamt sind das rund 300 Schülerinnen und Schüler an der HAK Lustenau.

Sie sind die Ersten! Die Rede ist von den jenen Maturantinnen und Maturanten, die im Frühling 2023 an der HAK Lustenau ihre Abschlussprüfungen ablegen werden. Für sie endet eine Ausbildung, die seit dem zweiten Jahrgang auf den Laptop setzt. Der Ansatz bei diesem Projekt war, dass die Lernenden ihren Computer in jedem Fach als Arbeitsmittel nutzen können. In welchem Umfang dies geschieht, entscheidet die jeweilige Fachlehrperson. Dadurch wird verhindert, dass digitale Inhalte analoge Inhalte komplett verdrängen. Es kommt vielmehr zu einer sinnvollen Ergänzung.

Rückblickend haben sich die Homeschooling-Phasen positiv auf das Projekt ausgewirkt. Der virtuelle Unterricht hat vielen Kolleginnen und Kollegen die Scheu genommen, den Computer als Unterrichtsmittel zu nutzen.
 

Gütesiegel Lern-Apps: Einladung zur Mitwirkung als Evaluator/in

Das Gütesiegel Lern-Apps (www.guetesiegel-lernapps.at) gibt Lehrkräften, Schüler*innen und Eltern Orientierung und Hilfestellung bei der Auswahl von Lern-Apps. Ein besonderes Merkmal des Zertifizierungsverfahrens ist die Evaluierung nach pädagogischen Kriterien durch Lehrende mit ihren Schüler*innen ab der 5. Schulstufe. Wir laden die lehrenden Mitglieder der eEducation-Community sehr herzlich ein, sich für die Aufnahme in den Kreis der Evaluator*innen zu bewerben.

Ganzjährig möglich unter https://lernapps.oead.at/de/evaluatorinnen - dort finden Sie auch alle Infos zum Gütesiegel und der Zertifizierung! Fragen bitte an lernapps@oead.at.

Innovative Unterrichtsmethoden und -ressourcen für die eTwinning-Community

Im Jahr 2021 wurden im Rahmen der Webinarreihe „Donnerstags mit eTwinning“ viele spannende und unterrichtsrelevante Ressourcen österreichischer Netzwerke, Organisationen und einzelner Lehrkräfte vorgestellt. Die breitgefächterten Themen, die dabei behandelt wurden, waren unter anderem Umwelt und Gesundheit, Online lehren und lernen, politische Bildung und "Ein Blick in die Zukunft".

Die Webinarreihe "Donnerstags mit eTwinning" wird auch 2022 weitergeführt. Die Termine dazu werden im Frühjahr 2022 veröffentlicht. Weitere Infos finden Sie auf https://etwinning.at/de/

 

Unterstützungsangebote von Technologie-Dienstleistern

Informationen über zahlreiche (Schulungs-)Angebote der Technologiepartner von eEducation werden laufend übermittelt. Wir haben dafür zu Corona-Zeiten einen eigenen Bereich auf unserer Website verankert, der sich unter der Rubrik "Unterstützungsangebote" darstellt. Für die laufenden Aktivitäten von eduvidual, lms.at, Apple, Google und Microsoft gibt es eine dauerhafte Übersicht unter folgenden Links:
 

 
National Competence Center eEducation Austria
Pädagogische Hochschule OÖ
eeducation.at
 

Um sich vom eEducation Austria Newsletter abzumelden, bitte hier klicken.

Impressum | Datenschutz